Mister Matching Community / Clubhouse FAQ / Buchverlosung

Hallo zusammen,

am Montag ist die Mister Matching Community gestartet. Hier kann ich Sie nun mit meinem Netzwerk noch professioneller zusammenbringen, Kunden und Kontakte für Sie finden und Ihnen mit Partnern Optionen für persönliche Weiterentwicklung anbieten. Alle Details finden Sie hier: www.mister-matching-community.de  Oder sprechen Sie mich direkt an!

 

EVENT Nr. 1: Willkommen zur Mister Matching Community!
Am Montag, 15. März um 12:12 Uhr stellen wir die Details der neuen Community vor und freuen uns auf Harry Flint als Moderator: www.xing.com/events/willkommen-mister-matching-community-3309799

 

EVENT Nr. 2: Mister Matching Community Talk auf Clubhouse
Ab heute sind wir jeden Mittwochabend ab 21:00 Uhr mit dem Mister Matching Community Talk auf Clubhouse: www.joinclubhouse.com/event/MRZz8Y8M Sie finden mich dort als @mistermatching

CLUBHOUSE FAQ
Das XING After Work Online zum Thema Clubhouse letzte Woche war ein riesen Erfolg. Einer der Referenten hat alle Details in einem FAQ zusammen gestellt, welches Ihnen hier kostenfrei zur Verfügung steht: Datto-Workplace zum Downlod des Dokuments

 

EVENT Nr. 3: Online Fachkonferenz Vertrieb und Verkauf
Einen Live-Vortrag zu Clubhouse halte ich bei der nächsten Online Fachkonferenz Vertrieb und Verkauf am 16. März: www.xing.com/events/clubhouse-for-sales-soziale-audio-only-netzwerk-3315815

 

EVENT Nr. 4: Immobilien Investment Day
Heute am Mittwochabend um 18:30 Uhr finden wieder die Immobilien Investment Days statt. Die heutigen Themen sind: „Das Inflationsgeheimnis“ und „Renditeplanung einer Konzept-Immobilie“. Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier entlang: muellerconsult.immobil.club/investment-days

 

EVENT Nr. 5: XING Lunch Online
„Quo Vadis Lebensversicherung?“ So heißt es am Dienstag, 9. März um 12:00 Uhr – zwei Experten berichte, ob diese Art der Geldanlage noch sinnvoll ist. Mit dem Promotion-Code „MisterMatching“ sind Sie kostenfrei meine Gäste: www.xing.com/events/xing-lunch-online-quo-vadis-lebensversicherung-3287107

 

EVENT Nr. 6: 13. Kölner Wissensforum
Die nächste Woche endet dann am Freitag mit dem 13. Kölner Wissensforum – als Streaming Event, für nur 19,00 Euro. Sehen wir uns da? www.xing.com/events/xing-messe-lounge-online-13-kolner-wissensforum-livestream-3300047

 

BUCHVERLOSUNG: 55 BUSINESS TURBOS
Eins der besten Bücher, die ich in den letzten Monaten gelesen habe, waren die „55 Business Turbos für KMU“ von Philip Semmelroth: www.gabal-verlag.de/buch/55-business-turbos-fuer-kmu/9783967390346 Ich habe noch ein Buch verfügbar und möchte es unter den Newsletter-Abonnenten verlosen. Wer es gewinnen möchte, sendet mir bitte ein email bis Donnerstag 12:00 Uhr.

PODCAST-INTERWIEW
Abschließend noch das aktuelle Podcast Interview zum Thema „Personal Branding“ und „Networking im Lockdown“. Danke an Thomas Tornatzky von der Agentur „Neue Formen“ für die Fragen: branding-camp.podigee.io/27-martin-mueller

Viele Grüße
Martin Müller

 

Artikel in der business-on.de – Martin Müller: „Jetzt ist Gemeinschaft wichtiger denn je“

Martin Müller: „Jetzt ist Gemeinschaft wichtiger denn je“

Köln, 09. März 2021.

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote schaffen, gemeinsam besser durch harte Zeiten zu kommen. Martin Müller ist seit vielen Jahren als Kontaktvermittler, Geschäftsanbahner und Vertriebsberater bekannt und wird regelmäßig von Unternehmen engagiert, die neue Geschäftsfelder erschließen möchten. Das Vernetzen von Menschen und Märkten hat Martin Müller schon vor Jahren das Image des „Mister Matching“ eingebracht. Nun möchte er seine Kontakte nutzen, um Unternehmen zu stärken. „Wir kommen nur gemeinsam, kooperativ und kollegial durch diese schwere Zeit“, erklärt Martin Müller. Es sei die Zeit des Miteinanders statt des Gegeneinanders.

„In den letzten Monaten haben mich mehrere Hundert Anfragen erreicht“, macht der Social-Media- und Business-Development-Experte deutlich. Viele seien auf der Suche nach mehr Sichtbarkeit, nach neuen Kundengruppen oder Geschäftsideen. Die Herausforderungen, vor denen gerade kleine und mittlere Unternehmen sowie Solo-Selbständige stünden, seien immens und oftmals ohne professionelle Unterstützung nicht zu lösen. Die aber koste meist viel Geld, das naturgemäß derzeit vielen fehle. „Deswegen der Gedanke einer Community, in der sich die verschiedenen Mitglieder gegenseitig unterstützen und in der jeder seine Stärken einbringen kann“, so Müller. Er sehe sich da eher als Impulsgeber und Moderator, eine Rolle, die er seit vielen Jahren auch als XING-Ambassador in Köln wahrnimmt. „Ich habe in hunderten Veranstaltungen Geschäftsleute miteinander vernetzt, meist individuell und einzeln. Die neue Community soll das Angebot erweitern, viele miteinander verbinden, die sich gegenseitig unterstützen wollen und können“, macht Müller deutlich. Wissen teilen, Stärken stärken und Schwächen ausgleichen sei das Gebot der Stunde.

„Viele Menschen haben derzeit existenzielle und sehr persönliche Sorgen, die weit über das rein Geschäftliche hinausgehen“, weiß Martin Müller. Deswegen wird seine „Mister Matching Community“ von Klaus Offermann unterstützt. Klaus Offermann begleitet seit fast 30 Jahren Menschen bei privaten und beruflichen Herausforderungen wie Ängsten, Burnout, Erschöpfung, Trennung oder Stress. „Die psychischen Themen sind aktuell sehr wichtig. Ich kenne fast keinen Unternehmer, der sich nicht gerade sehr große Sorgen macht und zudem nicht durch negative Erfahrungen belastet ist. Das bringt die Zeit leider gerade mit sich“, so Müller. In seiner „Mister Matching Community“ sollen deswegen die Themen Lebenshilfe und Business gleichberechtigt nebeneinanderstehen, um Menschen und Unternehmen aufzufangen und zu unterstützen.

Weitere Informationen gibt es unter www.mister-matching-community.de. Hier können sich Interessenten auch über die Möglichkeiten der Mitgliedschaft informieren und mehr erfahren über die nächsten Veranstaltungen und die konkreten Angebote. Ein persönliches Kennenlernen ermöglichen Müller und Offermann am kommenden Montag, den 15. März. Um 12.12 Uhr startet ein Talk auf Clubhouse, der die Details der Community einer breiten Öffentlichkeit vorstellen soll. Anmeldungen und weitere Infos gibt es unter www.xing.com/events/willkommen-mister-matching-community-3309799.

Hier geht es zum Artikel:  https://www.business-on.de/koeln-bonn/mister-matching-community.html

XING oder LinkedIn – „sowohl – als auch“ oder „entweder – oder“?

XING oder LinkedIn – „sowohl – als auch“ oder „entweder – oder“?

Köln, 25. Februar 2021.

Potenzielle Kunden lassen sich in diesen Tagen ideal auch online finden. Die relevanten Portale dafür sind bekannt.

Facebook ist das „Schaufenster“ in der Fußgängerzone und dort halten sich 30 Millionen potenzielle Kunden auf, lassen sich ansprechen und vielleicht als Kunde gewinnen. Viel weniger wurde in den letzten Jahren das Schaufenster im „Gewerbegebiet“ eingerichtet, sehr oft wurde komplett auf das Geschäft im Gewerbegebiet verzichtet. In diesem Gewerbegebiet, XING, dem  Onlinenetzwerk für Berufstätige, befinden sich in Deutschland circa 18 Millionen potenzielle Kunden.

Diese haben einen großen Vorteil, denn 48 Prozent von ihnen beziehen laut Mediadaten ein monatliches Nettoeinkommen von 3.000 Euro und mehr, also eine erstklassige Zielgruppe für Finanzdienstleister. Ich selbst bin seit 2003 Mitglied der ersten Stunde von XING und als Finanzmakler habe ich dort in meiner aktiven Zeit zahlreiche Kunden gewonnen, sodass für mich immer klar war: Fokus liegt auf dem Gewerbegebiet, da, wo potenzielle Kunden sind.

Martin Müller, Inhaber, Müller Consult

Es herrscht Klarnamenpflicht und es ist ersichtlich, wer die gemeinsamen Kontakte sind. Natürlich muss man auch in der Fußgängerzone präsent sein, um gesehen zu werden, aber das „große Geschäft“ wird im Gewerbegebiet gemacht. In den letzten Monaten wurde in Deutschland ein weiteres Portal aus den USA immer relevanter: LinkedIn.

LinkedIn wurde 2002 und damit ein Jahr vor XING in den USA als Onlinebusinessnetzwerk gegründet. Mittlerweile gibt es dort weltweit 750 Millionen Mitglieder, davon 14 Millionen in Deutschland. Quantitativ also noch immer weniger als bei XING.

XING hatte vor einigen Jahren die Entscheidung getroffen, sich auf den deutschsprachigen Markt zu konzentrieren. Zielgruppe und Strategie sind ähnlich, daher stellt sich nun oft die Frage für Vermittler, ob ein Engagement dort auch relevant ist. Der Hauptgrund für die Auswahl der Plattform ist hauptsächlich die Präsenz der beruflichen Zielgruppe.

XING ist stark bei Einzelunternehmern bis hin zu Angestellten und Führungskräften im Mittelstand, weniger bei Großkonzernen. Diese Zielgruppe deckt sich mit der von vielen Finanzdienstleistern. Wer genau ist dann die Zielgruppe auf LinkedIn?

  • Je höher ein Angestellter in der Unternehmenshierarchie angesiedelt ist, desto eher wird man ihn auf LinkedIn finden und desto eher wird er in LinkedIn aktiv sein.
  • Je internationaler ein Unternehmen oder eine Branche aufgestellt ist, desto relevanter wird LinkedIn als Onlinenetzwerk.
  • Je ausgereifter der Digtialisierungsgrad der Firma oder der Branche ist, desto eher wird man Entscheider in LinkedIn kontaktieren können.

Zahlreiche Versicherungsvorstände findet man auf LinkedIn, zum Beispiel Lucas Müller, elipsLife, Martin Gräfer, Die Bayerische oder Hermann Schrögenauer, LV 1871. Sie finden ihre
Gesprächspartner auf Augenhöhe über LinkedIn. Mitarbeiter unterhalb der obersten Führungsebene aller Branchen findet man eher auf XING.

Der Internationalisierungsgrad von Versicherungsvermittlern ist ebenso wie der Digitalisierungsgrad ihrer Kunden oft gering. Daher befindet sich die Zielgruppe von Vermittlern eher (noch) auf XING.

Vorteile bei LinkedIn

Artikel-Veröffentlichungen auf LinkedIn haben eine höhere Reichweite als bei XING. Kürzlich wurde der Algorithmus dahingehend geändert, dass die Sichtbarkeit nicht mehr in Abhängigkeit von den Likes und Kommentaren ermittelt wird, sondern in Relation zu der Zeit, die der Leser beim Artikel verweilt.

Deutlich wird der Vorteil bei LinkedIn bei der möglichen Veröffentlichung von eigenem Content über die „Artikel schreiben“-Funktion. Die Plattform gibt Nutzern die Möglichkeit, Inhalte direkt
auf LinkedIn zu verfassen und dort zu speichern. Diese Funktion ermöglicht das Erzielen von sehr hohen Reichweiten gegenüber dem eigenen Netzwerk sowie Kontakten von Kontakten.

„@NAME“: Deutlich höhere Interaktionen auch außerhalb des eigenen Netzwerks entstehen dadurch, dass Beiträge bei LinkedIn getaggt werden können.

Dazu wird kein eigener Blog benötigt. Durch die Öffnung für die Google-Suche sind Inhalte auf LinkedIn damit deutlich besser sichtbarer als über XING gepostete Nachrichten
ans Netzwerk. Deutlich höhere Interaktionen auch außerhalb des eigenen Netzwerks entstehen dadurch, dass Beiträge bei LinkedIn getaggt werden können. Nutzer können neben Personen und
Unternehmen auch Hashtags (und somit Themen) folgen.

Um eine Themenführerschaft zu erreichen, ist diese Funktion unabdingbar. Über die direkte Ansprache von Personen via „@Name“ in Beiträgen und Kommentaren ermöglicht LinkedIn
das Adressieren von Personen, für die dieser Post besondere Bedeutung haben kann. LinkedIn ist auch ohne kostenpflichtige Mitgliedschaft für den Normalgebrauch nutzbar.

Vorteile bei XING

XING bietet mit dem Profil-Portfolio eine erstklassige Onlinevisitenkarte zum Darstellen der eigenen Fähigkeiten, viel übersichtlicher als bei LinkedIn. Durch die Tochterfirma XING Events lassen sich mit wenigen Klicks Online- und Offlineevents anlegen und die Zielgruppe kann erstklassig selektiert und eingeladen werden. Alle XING-Mitglieder sind durch Direktansprache erreichbar, nicht nur die Kontakte zweiten und dritten Grades wie bei LinkedIn.

Daher kann XING für die Akquise und den Ausbau des Netzwerkes von Anfang an genutzt werden, ohne bereits über einen großen Stamm an Kontakten zu verfügen. Bei der Umsetzung der XING-Projekte für unsere Kunden stellen wir fest, dass es nach der Kontaktanfrage zu etwas weniger Bestätigungen kommt als bei LinkedIn, aber die Nachkontaktierung per E-Mail und Telefon zu viel mehr qualifizierten Gesprächen führt als die gleiche Aktivität bei LinkedIn. Viele Kontaktbestätigungen erfolgen mit Freigabe der geschäftlichen Daten, im Gegensatz zu LinkedIn, wo
es schwierig ist, die Kontakte außerhalb der Plattform zu kontaktieren.

Fazit

LinkedIn ist in den letzten Jahren im deutschsprachigen Markt immer relevanter geworden und ist in vielen technischen Belangen innovativer und moderner als XING. Das Ziel für viele Vermittler ist aber der direkte Kontakt mit der Zielgruppe und die Positionierung als Experte. Die Zielgruppe von Vermittlern ist oft nicht die Führungsebene internationaler Firmen, sondern eher der Kontakt zu regionalen, gut und besser verdienenden Menschen. Dadurch ist XING (noch) für viele Vermittler das empfehlenswerte Netzwerk, denn hier ist die Zielgruppe präsent und kann durch Direktansprache mit gutem Kontaktierungstext oder gezielten Eventeinladungen angesprochen werden.

Extrem wichtig ist die digitale Visitenkarte, das Onlineschaufenster, denn das ist der erste Eindruck, den der Profilbesucher gewinnt. Der Vermittler kann die Zielgruppe selektieren und anschreiben. Viele der direkten Kontakte bekommen durch regelmäßige Fachbeiträge oder Eventeinladungen einen Impuls und werden bei Bedarf auf den Vermittler zugehen. Sicher ist zu beobachten, wie sich LinkedIn in Deutschland weiterentwickelt und für welche Branchen dieses Portal relevanter wird. Für den Vermittler mit der Zielgruppe Privat- und Unternehmenskunden bis hin zum gehobenen Mittelstand ist XING noch die relevantere Plattform.

Über den Autor  Martin Müller berät Unternehmen insbesondere im Bereich Social Selling. Er entwickelt strategische XING- und LinkedIn-Kampagnen für Sales und Marketing und gibt sein Wissen als Berater, Trainer und Redner weiter.

Weitere Informationen unter:

www.muellerconsult.com.
www.xing.com/profile/Martin_Mueller/portfolio
www.linkedin.com/in/martinmueller74/

Hier geht es zum Artikel:  https://www.experten.de/2021/02/25/xing-oder-linkedin-sowohl-als-auch-oder-entweder-oder/#prettyphoto/0/